FAQs – Häufige Fragen

Frage: Warum plant die Ski-Zunft die kommende Skisaison trotz Corona?

Antwort: Unsere Leidenschaft ist das Skifahren und wir wollen optimistisch bleiben. Gleichzeitig ist uns unsere Verantwortung bewusst und die Sicherheit und Gesundheit von uns allen steht an oberster Stelle.  

Frage: Was tut die Ski-Zunft für die Sicherheit und Gesundheit?

Antwort: Zu jeder Ausfahrt und Veranstaltung gibt es eine entsprechendes Hygienekonzept, welches die regionalen und aktuell gültigen Verordnungen berücksichtigt. 

Die Einhaltung dieser Konzepte ist für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen verpflichtend.

Frage: Wann wird entschieden ob eine Ausfahrt oder Veranstaltung abgesagt werden muss?

Antwort: Aufgrund der dynamischen Situation ist eine generelle Aussage sehr schwierig. Eine erste Risikoabwägung erfolgt immer 4 Wochen vor einer Ausfahrt oder Veranstaltung und danach kurzzyklisch. Dadurch können wir jederzeit reagieren.

Frage: Findet die Ausfahrt statt, wenn die Zielregion ein Risikio-Gebiet ist?

Antwort: Nein, sofern die Zielregion vom RKI als Risikogebiet definiert wurde, wird die Ausfahrt abgesagt. 

Frage: Warum greift die Ski-Zunft für Skiausfahrten nicht auf die 48h-Regelung zurück?

Antwort: Wir stehen für einen sensiblen und eigenverantwortlichen Umgang mit der aktuellen Lage. Daher haben wir uns bewusst gegen die 48h-Regelung für Reisen in Risikogebieten entschieden.